Achtsamkeitsbasiertes Schmerzmanagement

(Mindfulness-Based Pain Management, MBPM)

MBPM ist in Deutschland auch als breathworks bekannt und wurde von Vidyamala Burch und zwei Mitstreitern 2004 in Großbritannien begründet. Das Programm basiert auf Vidyamalas eigenen Erfahrungen im Umgang mit chronischen Schmerzen, mit denen sie seit einem Sportunfall (1976) und einem späteren schweren Autounfall lebt.
Das Anliegen bei breathworks ist es, Menschen, die mit chronischen Schmerzen, Krankheit und Stresssymptomen leben, zu helfen ihr Leid zu verringern. Es bietet einen Werkzeugkasten von Ressourcen an, die praktisch im alltäglichen Leben genutzt werden können.

Schmerz und Krankheit sind unangenehme Empfindungen. Die Art, wie wir normalerweise darauf reagieren, führt häufig zu weiteren Problemen und auch zu geistigen, emotionalen und körperlichen Stresssymptomen. Bei breathworks lernen wir, sinnvoller und selbstfürsorglicher mit dem Leid umzugehen, den reaktiven Kreislauf zu durchbrechen, ein größeres Gewahrsein für uns selbst zu erreichen, die Lebenssituation insgesamt zu verbessern und somit das Leben wieder mehr zu genießen.

Der Kurs beinhaltet:

  • acht wöchentliche Gruppentreffen von jeweils 2,5 Stunden
  • ein Vorgespräch (persönlich oder telefonisch)
  • das Üben zu Hause anhand von Arbeitsmaterialien und CDs

Wir üben:

  • Atemgewahrsein
  • Achtsame Bewegungen
  • Achtsamkeit im Alltag
  • Meditationen
  • Die menschlichen Umstände

Mehr Informationen zu MBPM (breathworks) finden Sie unter:
Forschung http://www.breathworks-mindfulness.org.uk/research

Termine: Bitte fragen Sie mich nach aktuellen Terminen oder schauen Sie unter „Termine“ nach.

Investition: 340,- Euro (ermäßigt 290,- Euro) incl. Arbeitsmaterialien.